Veranstaltungen im Herzen des Hauses

Die wesentlichste bauliche Änderung an diesem mehr als einhundertjährigen Gebäude ist der überdachte Innenhof, der mit 233 Quadratmetern das Zentrum des Hauses für stattfindende Veranstaltungen darstellt. In Ergänzung dieser Fläche können das Foyer, die angrenzende Cafeteria mit Küchenbereich und separate Besprechungsräume genutzt werden. Die Bibliothek wird durch behutsamen Lichteinsatz nicht nur Blickfang, sondern verdeutlicht zugleich die Nähe zu diesem speziellen Veranstaltungsort in der Mitte Berlins: Hier finden sich originale Ausgaben der Frankfurter Allgemeinen Zeitung seit dem ersten Erscheinungstag im Jahr 1949.



Veranstaltungen im Redaktionshaus

Der 233 Quadratmeter große, glasüberdachte Innenhof ist das Herzstück des Gebäudes. Kombiniert mit modernster Technik bietet das Atrium Raum für die unterschiedlichsten Veranstaltungskonzepte, ob Stehempfang, Talkformat oder Bankett. Die Bibliothek wird durch behutsamen Lichteinsatz nicht nur Blickfang, sie verweist zugleich auf die eigentliche Funktion dieses speziellen Veranstaltungsortes. Auch wenn das Atrium im Tagesverlauf still erscheint, so sind die umliegenden, teils einsehbaren Büros von lebhaften Gedanken, Gesprächen und Aktivitäten der etwa 40 Redakteure erfüllt: In der ersten Etage liegen die Geschäftsführungsräume, in der zweiten Etage ist die politische Redaktion beheimatet, in der dritten Etage die Wirtschaftsredaktion und in der vierten Etage schreiben die Feuilletonisten.